Blauschwarze Holzbiene

Xylocopa violacea

 

Holzbienen nagen ihre eigenen Nistgänge in älteres Holz. Allerdings kann ein vorgebohrtes Loch in ihrer Größe diese Wildbiene schon anlocken, bzw. das Stück Holz interessanter erscheinen lassen, da dort ja eventuell schon mal eine andere genistet hatte. Und wie man sieht, hat sie diese Bohrlöcher auch inspiziert, hier passend mit 14mm Durchmesser.

 

Die Holzbiene ist sehr wärmeliebend und kommt daher z.B. im Breisgau schon ewig vor. Aber hier „oben“ im Norden ist sie noch nicht sooo verbreitet. Letztes Jahr bekam ich dann die Meldung einer Bückeburgerin, dass sie Holzbienen in ihrem Garten hat. War also theoretisch nur eine Frage der Zeit ! Jetzt muss ihr noch ein Holz als Kinderstube zusagen, dann wird es in Zukunft ganz viele Holzbienenfotos geben ...

 


Bild: Baluschwarze Holzbiene, Xylocopa violacea, Woll-Ziest
20.06.2021 : die Blauschwarze Holzbiene hat endlich unser Blütenangebot für sich entdeckt, hier am Woll-Ziest
Bild: Baluschwarze Holzbiene, Xylocopa violacea, Woll-Ziest
20.06.2021 : die Blauschwarze Holzbiene hat endlich unser Blütenangebot für sich entdeckt, hier am Woll-Ziest

Bild: Blauschwarze Holzbiene, Xylocopa violacea, im Flug um das Holz herum, Totholz, Bohrloch
11.06.2021 : die Holzbiene war 2021 schon ein paar mal da, aber diesmal konnte ich mit dem Handy zwei Video machen. Hier daraus Screenshots ... das Loch ist von mir vorgebohrt und dient nur dazu, das Holz für sie interessanter zu machen ...

Videos folgen noch, die muss ich erst aufbereiten. Auf Instagramm sind sie allerdings schon ...