Honigbiene

Apis mellifera

Bild: Honigbiene, honey bee, Apis mellifera, Bienenbestimmung, Gänseblümchen, Bellis perennis, Blüte, Nektar
30.10.2022 : Honigbiene am Gänseblümchen

 

Woran kann ich eine Honigbiene erkennen ? Ich finde, das klappt selbst anhand „nicht so doller“ Fotos sehr gut, wenn man nach einem der folgenden drei Erkennungsmerkmale schaut, siehe insbesondere die unteren Fotos.

 

BEINE

 

Die wichtigste Hilfe finde ich da einen Blick auf´s Hinterbein. Honigbienen, also die arbeitenden Mädels, die man auf den Blüten Pollen sammelnd oder Nektar trinkend sieht, haben ganz spezielle Hinterbeine. Das Pollenkörbchen, Teil des Schienbeins, ist breit, glatt und glänzend (wenn kein Pollenpaket drauf ist, natürlich !). Solche Beinschienen haben sonst nur Hummeln, die man doch eher weniger mit einer Honigbiene verwechseln würde ...

 

Wildbienen dagegen, also die, die Beinsammler sind (z.B. Sandbienen), haben da deutlich erkennbare Haarbürsten. Man denke an die Hosenbiene, die das Ganze an die Spitze treibt. Dann gibt es natürlich noch viele andere Wildbienen, die den Proviant anders (z.B. Bauch- oder Kropfsammler) oder gar nicht mehr selbst sammeln (Kuckucksbienen). Die haben ganz „normale“ Beine ...

 

AUGEN

 

Honigbienen haben Haare auf den Augen, also tatsächlich mitten im Meer der vielen winzigen Facettenaugen. Sowas gibt es bei den Wildbienen bei einer Art oder Gattung, die man aber definitiv nicht mit Honigbienen verwechseln kann. Zugegeben, für dieses Merkmal braucht man schon eine etwas größeren Abbildungsmaßstab …

 

FLÜGEL

 

Anhand der Maserung der Flügel lassen sich viele Bienen schon mal der jeweiligen Gattung zuordnen. Den Wildbienen schaut man besonders auf die Zahl der Cubitalzellen (zwei oder drei) und deren Größenverhältnis. Zwei Stück besitzen z.B. die Bauchsammler (Mauerbienen, Blattschneiderbienen, etc.) und drei Stück alle Sand-, Furchen-, Schmal-, Pelz-, Seiden- und etc.-Bienen. Wäre mal ein Extrabeitrag wert ...

 

Zurück zur Honigbiene : Hier ist die auf dem Foto markierte Radialzelle ausschlaggebend. Diese ist gaaanz lang gezogen und endet fast an der Flügelspitze. Sie hat übrigens auch drei Cubitalzellen, das sind die rechts darunter.

Bild: Honigbiene, honey bee, Apis mellifera, Bienenbestimmung, Gänseblümchen, Bellis perennis, Blüte, Nektar
30.10.2022 : Honigbiene am Gänseblümchen
Bild: Honigbiene, honey bee, Apis mellifera, Bienenbestimmung, Gänseblümchen, Bellis perennis, Blüte, Nektar
30.10.2022 : Honigbiene am Gänseblümchen

Bild: Honigbiene, honey bee, Apis mellifera, Bienenbestimmung, Gänseblümchen, Bellis perennis, Blüte, Nektar
30.10.2022 : Honigbiene am Gänseblümchen
Bild: Honigbiene, honey bee, Apis mellifera, Bienenbestimmung, Gänseblümchen, Bellis perennis, Blüte, Nektar
30.10.2022 : Honigbiene am Gänseblümchen

Bild: Honigbiene, honey bee, Apis mellifera, Bienenbestimmung, Pollen, Flügel, Radialzelle, Cubitalzellen
Honigbiene, Flügeladerung
Bild: Honigbiene, honey bee, Apis mellifera, Bienenbestimmung
Honigbiene im Anflug zu einem Krokus

Bild: Honigbiene, Apis mellifera, an den Blüten der Felsen-Fetthenne
25.06.2021 : Honigbiene an den Blüten der Felsen-Fetthenne