Maskenbiene

Hylaeus spec. (evtl. punctulatissimus)

 

- dieses Maskenbienenweibchen habe ich erst für die Gewöhnliche Maskenbiene gehalten

- aber die gelben Striche auf dem oberen Rückenpartie (Scutum) passen nicht

- es KÖNNTE sich daher um die Lauch-Maskenbiene, Hylaeus punctulatissimus, handeln

- aber da gibt es wohl Verwechslungskandidaten ?

 

Dieses Weibchen nistet in einem Bohrloch von ca. 3-4 mm, das ja eigentlich nur einen Käferfraßgang in einem toten Holz nachahmt. Diese Fotos habe ich Mitte September (vor ein paar Jahren) an unserer Insektennistwand geschossen, sprich diese Art fliegt noch recht spät im Jahr. Interessant ist auch das "Baumaterial", denn sie nutzen dafür ein Sekret, mit dem sie dünne Häutchen herstellen, das letztlich die einzelnen Nistkammern voneinander trennt und auch den letzten Verschluss bildet. Dieser ist auf dem zweiten Bild sehr gut zu sehen.

 

13.09.2014 : Maskenbiene beim Verschließen ihres Nistgangs
13.09.2014 : Maskenbiene beim Verschließen ihres Nistgangs
13.09.2014 : Maskenbiene beim Verschließen ihres Nistgangs
13.09.2014 : Maskenbiene beim Verschließen ihres Nistgangs